Ihre Ansprechpartnerin

Sie möchten mehr erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Katja Braukhane
Telefon: 030 - 74 73 58 69
E-Mail: braukhane(at)biff.eu

Die Module der Fortbildung

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen Einblick in die Seminarthemen der einzelnen Module der Fortbildung:

Modul I: Grundlagen der Sprachentwicklung

Im ersten Modul werden die Grundlagen der Entwicklungspsychologie insbesondere der sprachlichen Entwicklung von Kindern im Alter bis zu drei Jahren besprochen sowie die Bindung und emotionale Sicherheit als Grundstein für die gesunde frühkindliche Entwicklung in den Blick genommen.

  • Bindung und emotionale Sicherheit als Grundlage für gelingende Bildungsprozesse
  • Entwicklungspsychologische Grundlagen/sprachliche Entwicklung der Kinder
  • Altersbesonderheiten der Kinder im Alter von bis zu drei Jahren
  • Die Rolle der PädagogIn hinsichtlich des Themas Sprache
  • Die eigene pädagogische Haltung
  • Mein Bild vom Kind 

 

Modul II: Grundlagen der Beobachtung

In diesem Modul geht es um die Grundlagen der systematischen Beobachtung und Dokumentation kindlicher Sprachentwicklung, den eigenen Umgang mit Sprache und um die Fragestellung, was es an Aufgaben mit sich bringt, eine BildungsbegleiterIn der Kinder zu sein. Die Grundlage für eine gute sprachliche Bildungsarbeit ist die Reflexion des eigenen sprachlichen Handelns. 

  •  Grundlagen der Beobachtung
  • Wie erkenne ich die Themen der Kinder?
  • Beobachtung von sprachlichen Entwicklungsprozessen
  • Die ErzieherIn als BegleiterIn von Selbstbildungsprozessen der Kinder 
  • Was bedeutet es, Sprachvorbild für die Kinder zu sein, welche Aufgaben bringt es mit sich?

 

Modul III: Gestaltung einer sprachförderlichen Umwelt

Die sprachliche Bildungsarbeit ist eine Querschnittsaufgabe durch alle Bildungsbereiche hindurch. In diesem Modul geht es daher thematisch um das sprachanregende Raum- und Materialangebot in der Kita und die Verknüpfung der Bildungsbereiche mit dem Thema Sprache. 

  • Raumgestaltung und Materialausstattung
  • Themen und Interessen der Kinder für die Interaktion nutzen 
  • Literacy (Lese-, Erzähl- und Schriftkultur)
  • Reflexion des eigenen pädagogischen Handelns

 

Modul IV: Gestaltung von Sprachanlässen im Alltag  

Im Mittelpunkt des Moduls stehen die Schlüsselsituationen im Alltag. Wie werden sie sprachlich begleitet und welche Herausforderungen und Aufgaben stellen die Alltagssituationen an die ErzieherInnen? 

Als ein neues Verfahren, um die sprachlichen Entwicklungsprozesse bei Kindern unter drei Jahren zu beobachten, werden die „Meilensteine der Sprachentwicklung“ vorgestellt.

  • Reflexion des pädagogischen Alltags in Bezug auf Sprache
  • Schlüsselsituationen im Kitaalltag 
  • Gestaltung sprachentwicklungsförderlicher Dialoge
  • Reflexion des eigenen pädagogischen Handelns 
  • Meilensteine der Sprachentwicklung, als Entwicklungsschritte, die Kinder eigenständig erreichen können 

 

Modul V: Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Eltern 

In diesem Modul stehen die Fragestellungen im Vordergrund, wie auf der Grundlage von Beobachtung und Dokumentation zur sprachlichen Entwicklung des Kindes Gespräche mit Eltern geführt und ihnen Anregungen und Hinweise zur sprachlichen Begleitung ihres Kindes gegeben werden können. Ebenso soll ein Blick auf die Vernetzung der Kita in ihrem Umfeld geworfen werden; welche ExpertInnen arbeiten noch vor Ort (z. B. LogopädInnen) und wie kann die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen gestaltet werden. 

  • Wertschätzende Gesprächsführung
  • Beziehungen zu Eltern gestalten
  • Beratungsgespräche mit Eltern führen
  • Beteiligung von Eltern 
  • Perspektivenwechsel – die Sicht der Eltern auf die Kita
  • Regionale Vernetzung zu anderen Unterstützungsangeboten
  • Reflexion des eigenen Kommunikationsstils