Berufspraktische Qualifizierung

Titel     Berufspraktische Qualifizierung langzeitarbeitsloser  
      Männer zu Erziehern in Kindertagesstätten des Landes Brandenburg  
         
Zeitraum     2005 - 2007  
         
Gefördert von     Europäischer Sozialfonds  
         
Maßnahmeträger     Berlin-Brandenburger Väterinitiative e. V.  
         
Kooperationspartner     Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes  
      Brandenburg  
         
      Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut  
      Berlin-Brandenburg  
         
Zielgruppe     langzeitarbeitslose Männer  
         
Kurzbeschreibung     Die von der Berlin-Brandenburger Väterinitiative und  
      dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg initiierte Maßnahme zielte auf die Qualifizierung von langzeitarbeitslosen Männern zu pädagogischen Fachkräften für die berufliche Tätigkeit in Kindertagesstätten des Landes Brandenburg ab. Das BIfF war als Bildungsträger im Rahmen der Qualifizierung für die Planung, inhaltliche Gestaltung, Durchführung sowie Nachbereitung von Seminarphasen, Hospitationen und Mentorinnentreffen verantwortlich. Die insgesamt 20 Teilnehmer aus dem Raum Guben-Cottbus-Spremberg wurden im Vorfeld durch die Beschäftigungsgesellschaft Cottbus und die Berlin-Brandenburger Väterinitiative in einem dreistufigen Verfahren ausgewählt, sowie zwölf Kindertageseinrichtungen, die sich zur Verfügung stellten, als Ausbildungsstätte zu fungieren. Während der Qualifizierung wechselten die Teilnehmer in einem zwei-zu-eins-Wochenrhythmus die Lernorte: nach zwei Wochen Praxisphase in der Kita, folgte eine einwöchige Seminarphase. Mit September 2007 schlossen 19 Teilnehmer die Maßnahme erfolgreich ab, 18 davon mit einer Gleichwertigkeitsfeststellung zum Erzieher in Kindertagesstätten des Landes Brandenburg.