Zum Jubiläum von...


...Beate Reinsch, Dozentin

Wenn mich jemand fragt, warum ich seit nunmehr 15 Jahren für das BIfF tätig bin, dann fällt mir sofort "Wertschätzung "als zentraler Begriff ein. Das empfinde ich nicht nur persönlich, sondern das Empfinden auch die vielen TeilnehmerInnen. Dazu kommt der Eindruck, dass auf individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten ein besonderes Augenmerk gelegt wird, was dazu führt, jeden gemäß seiner Stärken im Dozententeam zu integrieren. Das BIfF ist für mich auch ein gelebtes Stück "Lösungskultur", ein Ort, an dem ein positiver Lösungsansatz möglich ist.
Ich wünsche dem BIfF noch viele neue Jahre und bin mit noch der gleichen Leidenschaft gerne dabei.
Herzlichen Glückwunsch.