Verhaltensauffälligkeiten bei Hortkindern

Beschreibung

Im Hortalltag stellt das „auffällige Verhalten“ der Kinder immer wieder eine Herausforderung für die Erzieherinnen und Erzieher dar.

Mancherorts hören wir sogar, dass das „auffällige Verhalten“ stark zunimmt. Doch was genau stufen wir als auffällig ein? Denn auch hier zeigen die Kinder recht unterschiedliche Verhaltensweisen – die Bandbreite reicht von Aussagen wie „Sven ist immer aggressiv“ über „Lena gibt schnell auf“ oder „Dennis spielt immer allein“ bis hin zu „Alina fällt es schwer, sich zu konzentrieren“. Diese Situationen und Aussagen bergen die Gefahr in sich, dass die Kinder in die Schublade „schwierig“ gesteckt und somit aus dem normalen Hortalltag ausgegrenzt werden. Wer möchte schon gerne mit jemandem spielen, der „immer aggressiv“ ist?

In diesem Seminar werden wir uns mit Fragen auseinandersetzen, die uns in unserem pädagogischen Hortalltag im Hinblick auf das Verhalten der Kinder beschäftigen. Wie können wir den Kindern und der Gruppe gerecht werden? Welche Aufmerksamkeit benötigen die Kinder von uns? Welche Strategien habe ich im Umgang mit „auffälligen Kindern“? Gemeinsam erarbeiten wir Antworten auf diese Fragen, lernen Lösungsansätze kennen und erweitern so unser eigenes Handlungs- und Wahrnehmungsrepertoire.

Ziel ist das Wissen um verschiedene Handlungsstrategien, die es uns ermöglichen, konstruktiv auf das Verhalten der Kinder im Hortaltereinzugehen und somit die Chance auf eine neue Gruppendynamik zu eröffnen.

Seminardetails

TermineSeminarnummer
03.09 - 04.09.20181870
Ort: BIfF
Uhrzeit: 9-16 Uhr
DozentIn: Frau Beate Reinsch
Gebühren: 240 € (inkl. Seminarmaterial und Getränke)
TeilnehmerInnen: max. 15
Besondere Informationen:
Dieses Seminar ist in Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt.